Business-Meeting am 23.05.19

Backup-Strategien, Datenwachstum, Cloud-Lösungen – ein Feuerwerk der Fachbegriffe zum Thema „IT-Sicherheit“ prasselt täglich auf uns Unternehmer ein. Doch eigentlich sind wir mit Unternehmensführung, Tagesgeschäft und Kundenakquise oft bis zum Limit ausgelastet. Daher bleibt meist nur wenig Zeit, sich mit diesen „komplizierten“ Themen ausführlicher zu befassen. Das kann sich jedoch als fatale Fehlentscheidung erweisen, die im ungünstigsten Falle ein existenzbedrohendes Risiko darstellt.
„Business meets Business“ hatte es sich mit dem Mai-Event zur Aufgabe gemacht, Licht in den Informations-Dschungel zu bringen und praktikable Lösungswege aufzuzeigen. So kamen ca. 25 interessierte Unternehmer im Rathaus Eichenau zusammen, um von dem langjährigen Erfahrungsschatz eines erfahrenen IT-Experten zu profitieren.

Es freut uns sehr, dass wir auch dieses Mal wieder Vertreter der Gemeinde Eichenau zu unserem Netzwerk-Treffen begrüßen durften. Der Eichenauer Erste Bürgermeister Peter Münster sowie Vertreterinnen der Wirtschaftsförderung Eichenau und Puchheim nutzten den direkten Kontakt zu den Unternehmern aus Eichenau und dem Landkreis FFB. Peter Münster begrüßte unsere Gäste sehr herzlich: „Ich lade Sie ein, sich aktiv in das BmeetsB-Netzwerk einzubringen, um so neue Kontakte zu knüpfen. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Unternehmer und lernen Sie neue, interessante Gesprächspartner kennen. Ich wünsche allen Teilnehmern einen erfolgreichen Abend.“

Als Moderator führte wieder Peter H. Wagner durch den Abend und sorgte mit seiner lockeren Art für eine entspannte Stimmung. Für unsere neuen Teilnehmer erläuterte er das Konzept von „Business meets Business“ und eine kurze Vorstellung der restlichen Teammitglieder (Simone Damschek, Peggy Kirschner, Christian Kirschner, Michael Löw) rundete die Einleitung ab.

Mit seinem spannenden Impulsvortrag zog IT-Experte Peter Streibel sofort die geballte Aufmerksamkeit unserer Teilnehmer auf sich. Datenverluste können jeden Unternehmer treffen – egal, ob es sich um einen Festplattencrash oder eine versehentlich gelöschte Datei handelt. Gut, wenn dann keine Panik ausbrechen muss: weil ein professionelles Backup-Konzept für ein zusätzliches Sicherheitsnetz sorgt, kann der Geschäftsbetrieb ohne großen Zeitverlust weiterlaufen.
Welche Wege uns als Unternehmer in diesen „entspannten“ Zustand versetzen können, zeigte Peter Streibel anschaulich und gut verständlich. Er erläuterte die gesetzlichen Vorgaben und gab wertvolle Tipps für die sichere Aufbewahrung von Daten, zeigte verschiedene Modelle auf und wies auf mögliche Fallstricke hin. Besonders interessant war sein Vortrag vor dem Hintergrund der Problematik einer Abhängigkeit von internationalen IT-Konzernen, deren Sicherheitsverständnis und Geschäftspraktiken immer wieder Anlass zu Diskussionen liefern.
Mit seinem Knowhow und seiner langjährigen Berufserfahrung gelang es Peter Streibel, bei unseren Gästen ein Gefühl für das Thema „Backup“ zu wecken. Er überzeugte mit konkreten Vorschlägen sowie Praxistipps und stand gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Wir bedanken uns recht herzlich für seinen interessanten und sympathischen Vortrag.

Entgegen der bisherigen Tradition hatten wir diesmal zur Unterhaltung unserer Gäste keine Musiker eingeladen. Stattdessen erwartete uns ein Special der ganz besonderen Art: ein Hauch von „Japan“ lag in der Luft. Atsuko Braun nahm unsere Teilnehmer mit in die faszinierende Welt der Kimonos und sprach über deren Geschichte und Bedeutung. Anhand wundervoller Stoffe und Kimonos entführte sie uns in das Reich der Formen und Farben, sie erklärte ihre Muster sowie deren Bedeutung in den verschiedenen Jahreszeiten und Anlässen. Als Höhepunkt ihrer Präsentation gab uns Atsuko Braun eine praktische Vorführung zum Anziehen und Tragen eines Kimonos und vermittelte uns damit faszinierende Einblicke zu diesen außergewöhnlichen Kleidungsstücken.
Ein herzliches Dankeschön an Atsuko Braun für die zauberhafte Präsentation – ihr Vortrag hatte genau die richtige Balance zwischen historischen Fakten und anschaulicher Demonstration und mit ihrer charmanten Art begeisterte sie unser Publikum auf ganzer Linie.

Nachdem das Thema „Stoffe und Farben“ vermutlich eher die Ladies angesprochen hat, kamen dann auch unsere Herren auf ihre Kosten. Hans Braun bot eine außergewöhnliche Vorstellung aus seiner 500 Jahre alten Schwertschule und versetzte mit seinem Schwert sowie seiner Körperbeherrschung so manchen unserer Teilnehmer in Staunen. Er gab uns einen Einblick in die historische Bedeutung seiner Kampfkunst und bereicherte seine Präsentation mit kleinen Geschichten zu den jeweiligen Übungen, die so klangvolle Namen wie „Gecko“ oder „Mondsichel“ trugen. Besonders fasziniert haben uns die präzisen Bewegungsabläufe und die Konzentration bei deren Umsetzung – hier konnte man das jahrelange harte Training erahnen. Unsere Gäste waren sehr beeindruckt und stellten diverse Fragen an Hans Braun, die er gerne beantwortete.
Wir möchten uns bei Hans Braun ganz herzlich für die außergewöhnliche Vorführung bedanken. Es war ein Erlebnis, diese beeindruckende Kampfkunst einmal aus der Nähe zu erleben und von einem so sympathischen Kenner der Materie einige Einblicke in die Thematik zu erhalten.

Dann war es wieder Zeit für die obligatorische 1-Minute-Runde: die Vorstellung der einzelnen Unternehmer gestaltete sich auch diesmal wieder abwechslungsreich. Sehr sympathisch präsentierten die Vertreter der verschiedensten Branchen innerhalb einer Minute kurz sich selbst, ihr Unternehmen und ihre Anliegen (wie z.B. die Suche nach Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern).
Und dann konnte auch schon das „freie Netzwerken“ starten – nachdem sich alle Teilnehmer vorgestellt hatten, war es für unsere Gäste ein Leichtes, neue Kontakte zu knüpfen und mit den anderen Unternehmern ins Gespräch zu kommen, Gemeinsamkeiten zu finden und sich über interessante Themen auszutauschen.

Entspanntes Netzwerken in Kombination mit italienischer Küche – unser bewährtes Prinzip für einen gelungenen Abend funktionierte auch dieses Mal ganz großartig. Croce Bugia vom Restaurant Primavera offerierte unseren Gästen frische Antipasti, süffigen Wein und leckere Pasta und sorgte damit für eine angenehme Atmosphäre. Das Büffet erfreute sich großer Beliebtheit, unsere Gäste ließen es sich rundum schmecken und führten bei dem einen oder anderen Glas Wein noch lange angeregte Gespräche, knüpften neue Kontakte und bauten ihr geschäftliches Netzwerk weiter aus.

Vielen Dank nochmals an alle unsere Unterstützer für diesen gelungenen Abend.

Wir freuen uns darauf, Sie im Juni wieder zu unserem Business-Event zu begrüßen!

Herzliche Grüße!
Das Team von „Business meets Business“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei:

RZ_businessmeetsbusiness_logo_RGB_WEB_300px

Made in Bavaria by Maple Marketing © 2018. All rights reserved.

Jetzt Anmelden!

Bitte wählen Sie eine Veranstaltung:

Pflichtangaben:

Optionale Angaben:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.