Business-Meeting am 19.09.19

„Wies´n-Vorglühn“ Ende September, nur mit dem Vorteil sich beim Unterhalten und Netzwerken auch verstehen zu können? Ganz unter dem Vorzeichen der herbstlichen Volksfeste, war die Stimmung beim September-Event von „Business meets Business“ gut gelaunt und offen für neuen Input aus dem Netzwerk. Ein wichtiges Thema für das Tagesgeschäft wurde beleuchtet und von ca. 30 Unternehmern im Eichenauer Rathaus rege hinterfragt.

Als Vertreter der Gemeinde Eichenau begrüßte der Erste Bürgermeister Peter Münster standesgemäß in Tracht recht herzlich und wünschte allen Gästen viel Vergnügen und einen erfolgreichen Austausch. Er betonte, dass neue Ideen aus der Runde immer willkommen sind und gerne aufgenommen werden. Auch Dr. Edigna Kessel von der Eichenauer Wirtschaftsförderung gesellte sich zu den Unternehmern für einen regen Austausch.

Als Moderator führte Peter Wagner durch den Abend und sorgte mit seiner charmanten Art für eine lockere Stimmung. Für unsere neuen Teilnehmer stellte er das Konzept von „Business meets Business“ kurz dar und erläuterte die Zuständigkeiten unserer Teammitglieder (Simone Damschek, Peggy Kirschner, Christian Kirschner, Michael Löw), als Ansprechpartner für die teilnehmenden Unternehmer.

Das Thema unseres Impulsvortrages geht wirklich jeden etwas an und erschien in der Ankündigung für einige möglicherweise etwas trocken: „Unternehmerpflichten einfach und zeitsparend umgesetzt“. Doch Realität ist, dass die Bürokratie auch aufgrund zunehmender Gesetze für kleine und mittelständische Unternehmen immer weiter zunimmt und im Tagesgeschäft kaum Platz für die Umsetzung bleibt.
Welche elementaren Rechtspflichten gibt es, die jeder einhalten muss und auch möchte? Diese Frage beantwortete unser Referent und Auditor Robert Berens von „AHORN Rechtpflichtenservice“ charmant und kompetent. Es gelang ihm eine Leichtigkeit zu vermitteln, die Mut macht die Last der Rechtspflichten gut bewältigen zu können. Mit seinem eigens erstellten Rechtspflichtenkataster und einer Checkliste für die einzelnen Bereiche, ist der Überblick über die eigenen Pflichten übersichtlich gegeben und die Erfüllung ebenfalls langfristig gesichert.
Aufkommende Fragen aus dem Publikum beantwortete Herr Berens mit vielen anschaulichen Beispielen aus seiner langjährigen Erfahrung. Ein wertvoller Tipp für die Runde kam auf durch eine Frage von Hendrik Zymolka von „Maple Marketing“, die bereits seit vielen Jahren Robert Berens Marketingbegleiter für einen professionellen Auftritt sind. Es ging dabei um die Haftung für „Fahren ohne Führerschein“ als Kernelement einer Gefährdungsbeurteilung. Fragen hierzu gerne an unseren Referenten bei „AHORN Rechtpflichtenservice“ aus Maisach/Gernlinden.
Ein ganz besonderes Dankeschön an Robert Berens für seinen spannenden Vortrag – für mich hat dies nochmals einen ganz anderen Einblick in seine umfassende Arbeit gegeben. Mit meinem Unternehmen „Forum Arbeitsgesundheit“ decken wir die psychische Gefährungsbeurteilung ab, die seit 2013 bereits gesetzlich verankert ist, und für viele Unternehmer große Fragen aufwirft. Somit finden wir in Robert Berens einen sehr guten zukünftigen Netzwerkpartner.

Für das musikalische Highlight durften wir bereits zum zweiten Mal das Pop-Duo „TWOBADUR“ begrüßen und genießen. Sie stellten Ihr Können mit wunderschönen Balladen, melodiösen Chansons und kraftvolle Pop-Songs unter Beweis. Mit Ihren eigenen Interpretationen verwöhnten Sie unsere Sinne mit wunderbaren Songs von Billy Joel oder Caro Emerald. Wir bedanken uns ganz herzlich für den sehr gelungenen Auftritt des „TWOBADUR“-Duos. Es war uns eine sehr große Freude und wir hoffen die beiden erfahrenen Künstler noch oft bei unserem Business-Treffen begrüßen zu können.

Dann war es wieder Zeit für die obligatorische 1-Minute-Runde: die Vorstellung der einzelnen Unternehmer gestaltete sich auch diesmal wieder spannend, da auch unsere „Stammteilnehmer“ immer neue Facetten und neue Themen des eigenen Unternehmens aus verschiedensten Branchen präsentieren (wie z.B. eigene Stärken oder die Suche nach Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern). Betont wurde von den Gästen, dass sie gerne zu „Business meets Business“ kommen, da sie Ihr Netzwerk damit erweitern, sich gerne lokal umschauen nach möglichen Geschäftspartnern und gemeinsame Vorteile bereits aus dem Zusammentreffen bei „BmeetsB“ realisiert haben.

Zum Herbststart wurde zum Netzwerken auch der Gaumen verwöhnt durch unseren bewährten und geschätzten Caterer Croce Bugia vom Restaurant „Primavera“ mit leckeren Antipasti und großer Auswahl an Rot-und Weißweinen.
Unsere Gäste genossen das Buffet sehr und führten bei dem einen oder anderen Glas Wein noch lange angeregte Gespräche, knüpften neue Kontakte und bauten ihr geschäftliches Netzwerk weiter aus.

Vielen Dank nochmals an alle unsere Unterstützer für diesen gelungenen Abend.

Wir freuen uns darauf, Sie im Oktober wieder zu unserem Business-Event „BmeetsB on tour“ zu begrüßen!

Herzliche Grüße!

Simone Damschek, aus dem Team von „Business meets Business“ –www.arbeitsgesundheit.com

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei:

RZ_businessmeetsbusiness_logo_RGB_WEB_300px

Made in Bavaria by Maple Marketing © 2018. All rights reserved.

Jetzt Anmelden!

Bitte wählen Sie eine Veranstaltung:

Pflichtangaben:

Optionale Angaben:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.